[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

E. Oberzaucher, B. Rüger:
"Nudging im ÖPNV - menschengerechte Gestaltung verbessert Betriebsqualitäten der Öffis";
Vortrag: 16. Wiener Eisenbahnkolloquium, Wien (eingeladen); 08.03.2018 - 09.03.2018; in: "ÖPNV im Umbruch", OVE-Schriftenreihe, 90 (2018), ISBN: 978-3-85133-075-5; S. 35 - 38.



Kurzfassung deutsch:
Nudging bedient sich subtiler Veränderungen in Verhaltensräumen, um das Verhalten von Personen in die erwünschte Richtung zu lenken. Im ÖPNV können gezielte Gestaltungsmaßnahmen dazu dienen, betriebliche Abläufe effizienter zu gestalten, sowie das Fahrerlebnis für die Fahrgäste zu verbessern. Um die gewünschten Auswirkungen zu erzielen ist es notwendig, menschliche Vorlieben und Verhaltenstendenzen zu verstehen. Da unsere Wahrnehmung teilweise stark von metrisch bestimmbaren Parametern abweicht, ist es auch vonnöten, dass letztere nicht als einzige Entscheidungsgrundlage bei der Gestaltung von Räumen und Fahrzeugen dienen.

Schlagworte:
Verhalten im ÖPNV, fahrgastgerechte Gestaltung


Elektronische Version der Publikation:
https://publik.tuwien.ac.at/files/publik_275353.pdf


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.