[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

T. Maly, G. Dinhobl:
"Zug- und fahrzeugspezifische Untersuchungen der Auftrittshäufigkeiten erhöhter Schallemissionen in Gleisbögen";
Vortrag: 15. Internationale Schienenfahrzeugtagung, Dresden; 01.03.2017 - 03.03.2017; in: "Tagungsband - 15. Internationale Schienenfahrzeugtagung", DVV Media Group GmbH / Eurailpress, Hamburg (2017), ISBN: 978-3-87154-605-1; S. 92 - 94.



Kurzfassung deutsch:
Das von Schienenfahrzeugen in Gleisbögen bis 500 Meter erzeugte Kurvengeräusch - auch als Kurvenkreischen oder -quietschen bezeichnet - stellt für die betroffenen Anrainer wegen der hohen Tonlage eine besondere Lärmbelästigung dar. In einem vom österreichischen Bundesministerium für Verkehr, Innovation und Technologie und von ÖBB-Infrastruktur in Auftrag gegebenen Forschungsprojekt wurden diese Kurvengeräusche systematisch untersucht. Der vorliegende Beitrag thematisiert den Aspekt der Auftrittshäufigkeiten innerhalb der Zugsverbände im realen Betrieb.

Schlagworte:
Schallemissionen, Kurvenkreischen, Kurvenquietschen, Gleisbögen

Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.