[Zurück]


Vorträge und Posterpräsentationen (mit Tagungsband-Eintrag):

A. Oberhauser, B. Ömer, E. Querasser, P. Steckler:
"UV-Wave - Fahrzeugseitige Erfassung von Infrastrukturdaten - Konzepte für Regelfahrzeuge als Messwagen";
Vortrag: 8. Wiener Eisenbahnkolloquium, Technisches Museum Wien; 11.03.2010 - 12.03.2010; in: "Betrieb und Instandhaltung innerstädtischer Bahnen", OVE-Schriftenreihe Nr. 55 (2010), ISBN: 978-3-85133-054-0; S. 27 - 32.



Kurzfassung deutsch:
Im Rahmen des geförderten Projektes wird ein Messsystem konzipiert, das die permanente Überwachung und Dokumentation der Qualität des Fahrweges unter Einbeziehung von Regelfahrzeugen in schienengebundenen Nahverkehrssystemen ermöglicht. Dabei wird ein neuartiger Ansatz verfolgt, der das System Rad-Schiene als Gesamtsystem begreift und die Wechselwirkungen innerhalb dieses Systems abbilden kann.
Maßgebliche Eigenschaften des Messsystems sind die kontrollierte, verortete und normenkonforme Erfassung von Schienenriffeln sowie eine systematische Aufzeichnung des dynamischen Verhaltens der Regelfahrzeuge auf dem Fahrweg. Ausgehend von Erfahrungen mit herkömmlichen Messgeräten an Fahrzeugen wird schrittweise ein Prototyp konzipiert, welcher mit Hilfe moderner Sensorik und ge-eigneter Verortungsmethodik ein ideales Instrument für das Infrastrukturmanagement darstellen soll. Es ist ein langfristiges Projektziel, mit der Messbox Aufgaben lösen zu können, welche bisher nur durch spezielle Messfahrzeuge im Straßenbahn und U Bahn Bereich erbracht werden konnten.


Zugeordnete Projekte:
Projektleitung Norbert Ostermann:
UV-wave


Erstellt aus der Publikationsdatenbank der Technischen Universitšt Wien.